live casino 999:Der spanische Trainer Del Bosque konzentriert sich bereits aufs Finale

Der Kopfschuss von Carles Puyol in der zweiten Halbzeit brachte Spanien für das erste Mal in der WM Geschichte ins Finale und Del Bosque konzentriert sich bereits darauf die Niederländer am Sonntag zu schlagen und erklärte, dass die spanischen Spieler ihre Arbeit ausgezeichnet gemacht hätten.

Der Kopfschuss von Carles Puyol in der zweiten Halbzeit brachte Spanien für das erste Mal in der WM Geschichte ins Finale und Del Bosque konzentriert sich bereits darauf die Niederländer am Sonntag zu schlagen und erklärte, dass die spanischen Spieler ihre Arbeit ausgezeichnet gemacht hätten.

Allerdings müssten sie jetzt an das Spiel denken, das vor ihnen liegt. Sie seien physisch in einer guten Form, daher müssten sie versuchen zu gewinnen.

Der Treffer in der 73. Minute den Puyol erzielte, als er mit einem nicht aufhaltbaren Tor den Eckschuss von Xavi ins Netz köpfte, führte zu einer Wiederholung des Finales der Euromeisterschaft 2008 zwischen den beiden Mannschaften.

Eines ist auf alle Fälle klar, ein neuer Name wird am kommenden Sonntag auf der WM Trophäe erscheinen, da Holländer in beiden Finalen in den Weltmeisterschaften 1974 und 1978 geschlagen wurden.

Der Sieg für Spanien, die noch nie in einem wichtigen Turnier gegen die Niederländer gespielt haben, war ihre Belohnung für ihre beste Leistung im Turnier bisher. Sie hatten für lange Phasen im Spiel die Kontrolle über den Ballbesitz und schränkten Deutschland ein, die bis zu diesem Spiel meisterhaft im Angriff waren und hier nur wenige wirklich Torchancen hatten.

Am Ende des Spiels konnte Spanien sich auf 13 Angriffsversuche berufen, während Deutschland nur fünf durchführte. Del Bosque meinte hierzu, dass seine Mannschaft von der Abwehr bis hin zum Angriff ein großartiges Spiel gespielt hätte.

Der spanische Stürmer David Villa, der mit fünf Toren einer der besten Torschützen in Südafrika ist, meinte das Team möchte im Finale das meiste aus ihren Möglichkeiten machen und dass sie den ersten Auftritt im Halbfinale mit beiden Händen ergriffen haben.

Villa ist der Ansicht, dass sie gezeigt haben, dass sie in großen Augenblicken noch besser werden können. Des Weiteren sollten sie mehr Tore geschossen haben, doch das eine von Puyol reichte, um ins Finale zu kommen.

Die Gruppe habe dies verdient, doch sie würden mehr wünschen. Sie seien glücklich im Finale zu sein, das war ihr Ziel, doch jetzt möchten sie auch Weltmeister werden.

Das Tor von Puyol gegen Deutschland war das erste der sieben Tore von La Furia Roja, die Villa weder schoss noch vorbereitete.

Auch wenn der Sieg der Spanier für Deutschland bitter war, unterstütze der Bundestrainer Jochim Löw Spanien für einen Erfolg im Final und erkennt deren Spielansatz, der auf Ballbesitz beruht, an.

Sie seien schon seit einigen Jahren das beste Team. Sie übergeben den Ball gut und es sei schwer mit ihnen mitzuhalten meinte Löw.

Der spanische Mittelfeldspieler Xavi erklärte auch, dass sie ihre Methoden für das Spiel in Soccer City in Johannesburg nicht ändern würden.

Er meinte, sie sollten das Finale genießen und diesen Sieg als Ehre für Spanien sehen. Seiner Ansicht nach würde ein Spiel wie am Mittwoch ihnen eine großartige Chance geben.

Der Spielmacher von Barcelona fügte hinzu, dass sie ihren Charakter und ihren Fußball auf sie übertragen müssten.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino 999 All rights reserved.